31.03.2020Digitales0

Die Webseitengestaltung wirft vor allem am Anfang immer wieder Fragen auf: Welches Design, worauf muss ich achten, was sollte ich vermeiden?

Wir haben für Sie, auf Basis unserer 10 Jahre Erfahrung, die wichtigsten Aspekte bei der Webseitengestaltung zusammengefasst.

Seriosität
„Der erste Eindruck ist meist der Richtige.“ Kennen Sie diesen Spruch noch? Umso wichtiger ist es, dass Sie sich potenziellen Kunden direkt von Ihrer besten Seite präsentieren. Und das funktioniert am besten mit einer übersichtlich und informativ gestalteten Webseite.

 

Glaubwürdigkeit
Authentizität und Glaubwürdigkeit sind nicht nur auf Social Media wichtig, sondern generelle Faktoren die Kunden beeinflussen. Unterstützt werden können diese Aspekte zum Beispiel durch Qualitätssiegel und Kundenmeinungen auf der Webseite.

 

Vertrauen
Die Frage ist nun, wie gewinnen Sie das Vertrauen eines potenziellen Kunden? Auf jeden Fall nicht mit leeren Phrasen und plakativer Werbung. Am wichtigsten ist, das Problem des Kunden zu adressieren und einen Mehrwert mit Lösungsansatz zu bieten. Gehen Sie auf mögliche Probleme des Kunden ein, erklären Sie warum und wieso Sie Ihre Methode als Lösung einsetzen und verschaffen Sie sich so einen Expertenstatus.

 

Usability
Mit Sicherheit waren Sie auch schonmal auf einer Website, auf der Sie es keine Minute ausgehalten haben. Unübersichtliche Seitennavigation, grelle Farben und viel zu viel Text schrecken ab und verleiten den Kunden dazu, die Seite schnell wieder zu verlassen. Damit dies nicht passiert ist eine sinnvolle Struktur und ein übersichtlicher Aufbau der Seite unumgänglich. Ihr Kunde möchte hilfreiche Informationen möglichst schnell finden und ein gutes Webdesign hilft ebenfalls dabei, die Verweildauer auf der Seite zu verlängern. Wichtig ist auch die Verwendung von CTAs (Call-To-Action-Buttons) um den potenziellen Kunden zu einer Aktion (Kauf, Bestellvorgang, Anmeldung etc.) zu bewegen.

 

Ladezeiten
Die Schnelligkeit einer Website stellt mittlerweile ein Qualitätskriterium für Google dar. Je länger der Ladevorgang dauert, desto mehr Besucher verlassen die Seite schnell wieder, eventuell sogar noch bevor sie geladen ist. Diese Abbruchrate (Bounce Rate) ist inzwischen mitunter ausschlaggebend für das Listing in den Google Suchergebnissen. Die Schnelligkeit der Webseite hängt stark mit dem Design der Seite zusammen. Zu viele Elemente und unnötige Extras können zur Verlangsamung der Seite beitragen.

 

Optimierung für die Suchmaschinen
Bestehen im Quelltext der Seite Fehler, kann die Suchmaschine den Inhalt der Seite eventuell nicht richtig erkennen und in den Suchmaschinenindex einordnen. Bei gravierenden Fehlern bricht die Suchmaschine den “Lesevorgang” sogar ab. Das ist für eine Webseite fatal, denn gutes Webdesign liefert nicht nur einen optimalen Eindruck im Frontend einer Website sondern auch im Backend und macht es so den Suchmaschinen leicht, die Website zu verstehen.

 

Sie brauchen Unterstützung beim Konzept oder dem Webdesign?

Kontaktieren Sie uns jetzt unter info@twin-gmbh.de und wir helfen Ihnen beim professionellen Aufbau Ihrer Webseite.